Über mich

Ein "paar Worte" zu mir...

2012 woll­te ich wie ge­wohnt früh mor­gens mit mei­nem Auto zur Ar­beit fah­ren. Auf dem Weg zur Au­to­bahn merk­te ich, wie sich mein Brus­t­raum ge­fühlt immer mehr auf­pump­te. Die ver­nünf­tigs­te Ent­schei­dung war für mich an­statt zur Ar­beit, di­rekt wei­ter zum Arzt zu fah­ren.

Dort an­ge­kom­men wurde ich ge­fragt ob ich einen Ter­min hätte, was ich ver­nein­te. Dar­auf­hin hörte ich: „bei uns ver­ein­bart man einen Ter­min…“ Schein­bar bin ich dar­auf­hin "ex­plo­diert". Die Bli­cke aller war­ten­den Pa­ti­en­ten waren auf mich ge­rich­tet und der Arzt kam aus sei­nem Zim­mer ge­stürmt. Er nahm mich so­fort mit in sein Zim­mer.

Bei der an­schlie­ßen­den Un­ter­su­chung stell­te er fest, dass ich einen Blut­druck von 200 zu „ir­gend­was“ und einen Ru­he­puls von 200 hatte.

Ein Be­las­tungs-EKG woll­te er an die­sem Tag nicht mit mir durch­füh­ren…
Er ver­schrieb mir Beta Blo­cker und sagte mir die nähme er auch…

2013 war ich fi­nan­zi­ell "am Ende" – ich stand kurz vor der pri­va­ten In­sol­venz.

Ich hatte kein Geld, aber große Ziele… Ich be­such­te ein Se­mi­nar das mir eine Lö­sung "ver­sprach" - und na­tür­lich viel Geld kos­te­te, wel­ches ich aber ja nicht hatte…

Ir­gend­wie be­sorg­te ich mir das Geld, ging in das Se­mi­nar.

1 Jahr spä­ter habe ich das­sel­be Se­mi­nar wie­der be­sucht. Ich stell­te fest, dass es mir fi­nan­zi­ell we­sent­lich bes­ser ging.
Ich hatte kein Pro­blem mehr das Se­mi­nar zu be­zah­len.

Heute stehe ich gesundheitlich (ohne Betablocker!) wie auch finanziell besser da, als jemals zuvor!

Urkunde

Ich habe den Begriff "Erfolgbereiter" geprägt (Ich bin "Wort Pate" für den Begriff und habe ihn auch als mein Trade Mark angemeldet), da er meine Berufung ausdrückt. Ich habe mir selbst den Weg zum Erfolg bereitet und das will ich gerne auch für Dich tun.